Fraas, Vogtland Philharmonie – Sounds of Hollywood vol 3

L’amour français – Werke für Trompete und Klavier

Alexey Semenenko, Violine – French Treasures

März 2017

Fraas, Vogtland Philharmonie – Sounds of Hollywood vol 3

März 2017

Film Music - Sounds of Hollywood vol 3 Sounds of Hollywood ist eine musikalische Reise durch die Traumwelt der Filme Star Wars: Das Erwachen der Macht – Drachenzähmen leicht gemacht – House of Cards – Game of Thrones – Die glorreichen Sieben – Bonanza – Das Dschungelbuch – Batman – Der mit dem Wolf tanzt – Robin Hood – Ant-Man – Die Geisha – Aladdin – Der Polarexpress

L’amour français – Werke für Trompete und Klavier

März 2017

Die Werke, die das Duo Friedrich auf dieser CD versammelt, bieten einen kompositorisch repräsentativen und musikalisch sehr attraktiven Querschnitt des kammermusikalischen Einsatzes der Trompete bzw. des Cornet à Pistons durch französische Komponisten des 20. Jahrhunderts oder durch Komponisten, die in Frankreich in dieser Epoche wesentliche künstlerische Anregungen erhalten haben und die eine Klangwelt repräsentieren, die sich vom Ende der Spätromantik bis zur zeitgenössischen Musik erstreckt.

Alexey Semenenko, Violine – French Treasures

März 2017

Französische Schätze - Aleksey Semenenko / www.aleksey-semenenko.com und Inna Firsova

„Nichts berührt mit seiner träumerischen Zartheit mehr als der Schluss des Poème, wo die Musik, indem sie alle Beschreibung und alles Anekdotische hinter sich lässt, ganz zum Gefühl selbst wird, und dadurch die Emotion des Hörers inspiriert.“ - Claude Debussy über das Poème op. 25 von Ernest Chausson

Zusammen mit dem Geiger Aleksey Semenenko bildet Inna Firsova ein festes Duo. Sie konzertierten u. a. in der Berliner Philharmonie im Rahmen des Musical Olympus Festival, an Schloss Elmau, beim Usedomer Musikfestival und bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, bei dem Korsholm Festival in Finnland, beim internationalen Musikfestival in Cervo/Italien sowie in den USA.

Beim 67. Dubrovnik Summer Festival 2016 gewannen sie als Duo den Jury-Preis sowie den Orlando-Preis als „Bestes Konzert“ des Festivals.

Aleksey Semenenko spielt eine Stradivari-Geige aus dem Jahr 1699, die ihm von der Deutschen Stiftung Musikleben zu Verfügung gestellt wird.