Zala Kravos

Die 15-jährige slowenische Musikerin Zala Kravos erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren. Als sechsjährige wurde sie in das Musikkonservatorium der Stadt Luxemburg aufgenommen, wo sie mehrere Diplome im Fach Klavier und Musiktheorie erwarb. Von 2012 bis 2016 studierte sie in der Klasse von Maria João Pires an der Königin-Elisabeth-Musikkapelle in Brüssel; seitdem setzt sie ihre Ausbildung mit Louis Lortie fort. Seit 2010 hat Zala regelmäßig an Meisterkursen mit international renommierten Pianisten teilgenommen.

Beim Luxemburger Wettbewerb für junge Solisten gewann Zala Kravos sowohl 2009 als auch 2011 die Goldmedaille. Sie ist Preisträgerin von internationalen Wettbewerben wie z.B. dem internationalen Klavierwettbewerb der Region Île-de-France (2010), Concours musical de France (2011), beim europäischen Klavierwettbewerb in Luxemburg (2014) und beim AADGT „Passion of Music 2016“ Wettbewerb in der Carnegie Hall in New York. Seit ihrem sechsten Lebensjahr hat Zala jährlich Dutzende Konzertauftritte in bereits vierzehn Ländern so z.B. in Belgien, China, Luxemburg, Slowenien und in den USA. Sie erhielt Einladungen zu Musikfestivals wie den Flagey Piano Days und Classissimo in Brüssel, ppIANISSIMO und Piano Extravaganza in Sofia, Klassiek op het Amstelveld in Amsterdam, und den ISCM World New Music Days in Bratislava. Darüber hinaus gab sie bereits zahlreiche Auftritte als Solistin in den Konzerten von Johann Christian Bach, Beethoven, Berkovich, Chopin, Haydn, Mozart und Ravel. Zum 150-jährigen Bestehen der UGDA Luxemburg im Jahr 2013 wurde ihre Einspielung von zwei Impromptus von Schubert und Chopin auf einer Jubiläums-CD veröffentlicht. Diese CD wurde von der gerade 14-jährigen Zala Kravos vom 20 bis 22. Juni 2017 aufgenommen.