Signum Saxophonquartett

Blaž Kemperle  Sopransaxophon
Erik Nestler  Altsaxophon
Alan Lužar  Tenorsaxophon
David Brand  Baritonsaxophon

Das Signum Saxophonquartett ist ein dynamisches und junges klassisches Ensemble, in dem sich vier unterschiedliche Charaktere zu einem homogenen Klangkörper vereinigen. Neben dem enormen Klangspektrum und der herausragenden Musikalität ist es auch die mitreißende Musizierfreude, die das Quartett auszeichnet. Das Ensemble lebt und arbeitet seit seiner Gründung 2006 in Köln.

Wichtige Impulse erhält das Quartett regelmäßig von namhaften Musikerpersönlichkeiten des internationalen Konzertlebens, wie zum Beispiel Daniel Gauthier (Köln), Raphael Merlin (Quatuor Ebène) und Friedemann Weigle (Artemis Quartett).

Das Ensemble spielte Konzerte in Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Schweiz, Italien, Slowenien, Montenegro, Thailand und Russland und ist als regelmäßiger Gast in renommierten Konzertreihen deutschlandweit und international zu hören (Best of NRW, Festspiele Mecklenburg Vorpommern, International Music Festival "A Tempo" - Podgorica, Musical Olympus Festival - St. Petersburg, Vitznauer Begegnungen - Luzern, Classic Young Stars International - Konzerthaus Berlin, Young Artists Bayreuth, Usedomer Musikfestival, Ludwigsburger Schlossfestsspiele...).

Seit 2008 wird das Signum Saxophonquartett durch die ,,Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung” in Form eines Konzertstipendiums gefördert.

Im September 2010 hat das Quartett den 1. Preis beim Torneo Internazionale di Musica (TIM) in Verona (Italien) in der Kategorie Kammermusik gewonnen und im März 2011 ein begehrtes Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbes in Berlin.